Leserservice

Haben Sie Fragen, Anre- gungen oder Probleme mit der Zustellung?

Extra Tip Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Prinzenstraße 10-12
37073 Göttingen

Die Zeitung zum Sonntag.

Stadt Göttingen: Halteverbot in der Weender Straße

Foto: Erwin Wodicka

Die Stadt Göttingen richtet ab Montag, 5. August 2019, in der Weender Straße in nördlicher Fahrtrichtung ein absolutes Halteverbot ein. Betroffen ist die östliche Straßenseite zwischen der Einmündung Untere Karspüle und dem Wallaufgang.

(pdg) Erlaubt ist bislang das Parken für berechtige Anwohner*innen. Andere Verkehrsteilnehmer*innen dürfen im Bewohnerparkbereich für maximal drei Minuten halten, was häufig missachtet wird. Hinzu kommt, dass die Straße ohnehin von Bussen, berechtigtem Anlieger- und Lieferverkehr, Radfahrer*innen und Fußgänger*innen stark beansprucht wird. Das führt zu einer unübersichtlichen Lage, die die Straße verengt und das Risiko für gefährliche Situationen erhöht. Mit dem Halteverbot soll dem präventiv begegnet werden.

Quartiersveranstaltung „Stadt vor Ort“

Auch Anwohnerinnen und Anwohner haben sich über die Situation vor Ort beschwert. Um über diese und andere Problemlagen mit ihnen ins Gespräch zu kommen, bietet die Stadt am Mittwoch, 27. August 2019, um 18.00 Uhr unter dem Motto „Stadt vor Ort“ in der BBS Ritterplan eine Veranstaltung, zu der die Anwohner*innen, Eigentümer*innen und Gewerbetreibende aus dem Quartier eingeladen werden. Ihnen soll die Gelegenheit geben werden, ihre Anliegen mit Blick auf das Quartier vorzutragen und direkt mit Verantwortlichen der Stadt ins Gespräch zu kommen. Aus den gesammelten Informationen sollen dann Maßnahmen abgeleitet werden, die vor Ort umgesetzt werden. Geplant ist ein gemeinsamer Rundgang durch die nördliche Innenstadt. Die im Rundgang festgestellten Sachverhalte sollen anschließend an Thementischen mit den Schwerpunkten Gastronomie, Lärm, Müll und Sicherheitsbefinden zusammengefasst und visualisiert werden. Eine abschließende Bewertung erfolgt zum Ende der Veranstaltung.