Gewaltverbrechen in Grone:
Polizei bittet um Mithilfe

2019-10-02T15:22:27+02:00
MOKO „Zollstock“ bittet Privatpersonen um Fotos und Videos
(jk) Bei den komplexen Ermittlungen zum Gewaltverbrechen in Göttingen-Grone ist die MOKO „Zollstock“ ausdrücklich auch
auf die Mithilfe der Göttinger Bürgerinnen und Bürger angewiesen.
Die 25-köpfige Kommission geht davon aus, dass von der Festnahme des mutmaßlichen Doppelmörders Frank N. am Freitagabend in der Weender Straße in Höhe einer Bäckerei  Fotoaufnahmen und auch Handyvideos von Privatpersonen existieren. Sollte es darüber hinaus […]