Durch die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus sind viele öffentliche Angebote und Services eingeschränkt. Der ExtraTiP hat für Sie zusammengestellt, wie man jetzt (Stand 23. März 2020) dringende Anliegen klärt und vieles mehr!

STADTVERWALTUNG
Bürgerinnen und Bürger sind gebeten, nur in dringenden, nicht aufzuschiebenden Fällen und nach vorheriger Terminvereinbarung das Neue Rathaus und Außenstellen der Stadtverwaltung persönlich aufzusuchen.
• Kfz-Zulassung: In dringenden Fällen kann man sich per Mail an zulassungsbehoerde@goettingen.de wenden und den Grund der Dringlichkeit schildern. Je nach Dringlichkeit kann ein Termin zugewiesen werden.
• Anträge an die Straßenverkehrsbehörde sind per E-Mail an 1@goettingen.de einzureichen.
Die Fahrerlaubnisbehörde ist aktuell noch geöffnet.
• Die Dienstleistungen der Meldeangelegenheiten im Erdgeschoss des Neuen Rathauses sowie in den Verwaltungsstellen können nur bei vorheriger Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Diese können online vereinbart werden (in den Verwaltungsstellen nur telefonisch). Bei dringenden Anliegen bei Meldeamt@goettingen.de anmelden.
• Das Standesamt ist für den Kundenverkehr geschlossen. Dringende Trauungen können nur im Trauzimmer im Neuen Rathaus und nur mit den Brautpaaren sowie Trauzeugen durchgeführt werden. Dringende Fälle wie Geburten- und Sterbefälle können über den Klinik-Kurier oder die Bestatter abgegeben werden und werden bearbeitet. Dringende Anliegen bitte per E-Mail an Standesamt@goettingen.de senden.

KREISVERWALTUNG
Ein unangemeldeter Besuch im Kreishaus und in den Außenstellen der Kreisverwaltung an allen Standorten ist bis auf weiteres nicht mehr möglich. Stattdessen sind Telefon, E-Mail und Schriftverkehr zu nutzen. Auf verschiebbare Anliegen soll auf absehbare Zeit verzichtet werden. Sofern ein persönliches Gespräch unabweislich ist, ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Wer im Kreishaus erscheint, hält sich bitte an folgende Verhaltensregeln:
• bei Betreten und vor Verlassen vorhandene Desinfektionsmittel oder die Möglichkeit zum Händewaschen nutzen
• Sicherheitsabstand der Gesprächsteilnehmenden von mindestens 1,5 Metern
• kein Körperkontakt
• Gesprächsdauer so kurz wie möglich, maximal 10 Minuten
• bei Niesen oder Husten abwenden und Nase und Mund mit Einwegtaschentüchern oder Armbeuge abschirmen
• eigene Stifte mitbringen, Austausch von Unterlagen auf das Notwendigste begrenzen.

VERWALTUNGEN
Auch die Rathäuser der Gemeinden bleiben für den Publikumsverkehr vorerst geschlossen. In dringenden (!) Fällen können Termine vereinbart werden. Die Kontakt­infos gibt es auf den jeweiligen Homepages. Hier die allgemein gültigen Hotlines und Mailadressen:
• Flecken Adelebsen: Rufnummer 055 06 / 89 70 oder flecken@adelebsen.de.
• Flecken Bovenden: Telefon 0551 / 8201 114, buergerbuero@bovenden.de
• Stadt und Samtgemeinde Dransfeld: Telefonnummer 05502 / 30 20, E-Mail-Adresse rathaus@dransfeld.de
• Gemeinde Friedland: Die Telefonzentrale ist über die Nummer 05504 / 80 20 zu erreichen. Die zentrale E-Mail-Adresse ist gemeinde@friedland.de.
• Gemeinde Gleichen: Rufnummer 0 55 92 / 50 10.
• Flecken Nörten-Hardenberg: Telefonische Termine unter 05503 / 80 80, per Mail an info@ noerten-hardenberg.de.
• Samtgemeinde Radolfshausen: Telefon 05507 / 9 67 80, Mails gehen an:rathaus@radolfshausen.de.
• Gemeinde Rosdorf: Die Telefonzentrale ist über 0551 / 78 90 10 zu erreichen. Zentrale E-Mail-Adresse: gemeinde@rosdorf.de.

KLINIKEN
Bis auf weiteres sind keine Besuche in die Gebäude des Universitätsklinikums und auf allen Normalstationen zugelassen. Als Ausnahme wird an der UMG in den Kinderkliniken, in palliativmedizinischen Situationen und auf den Intensivstationen ein Besucher pro Patient pro Tag zugelassen. Bitte fragen Sie auf den Stationen nach. Verschiebbare Behandlungen, sowohl akut als auch stationär, werden an der UMG erst einmal verschoben. Wer einen Termin hat, meldet sich vorher in der behandelnden Abteilung. Notfälle und dringende Behandlungen werden uneingeschränkt beibehalten.
Im Evangelischen Krankenhaus Weende sind bis auf Weiteres Besuche an den drei Standorten Weende, Neu-Mariahilf und Lenglern untersagt. In Ausnahmesituationen (palliative Situationen) bitte vorher telefonisch informieren. Das EKW setzt noch nicht begonnene medizinische Eingriffe und Behandlungen aus, die nicht dringend notwendig sind. Notfallpatienten werden weiterhin aufgenommen und behandelt. Betroffene Patienten werden gebeten, sich zuvor telefonisch mit ihrer behandelnden Fachabteilung in Verbindung zu setzen.

ARBEITS-AGENTUR
Bei der Agentur für Arbeit besteht nur in Notfällen die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt. Es sind die ständigen Service-Nummern montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar, außerdem ist die Agentur per E-Mail zu erreichen: goettingen.biz@arbeitsagentur.de Durchwahlen und Mailadressen auf www.arbeitsagentur.de/vor-ort/goettingen/startseite. Viele Anliegen können auch online erledigt werden, etwa der Antrag auf Arbeitslosengeld.
Wegen des hohen Anrufaufkommens hat die Agentur für Arbeit Göttingen für Arbeitnehmer die zusätzliche Rufnummer 0551 / 520 800 eingerichtet, die montags bis freitags jeweils von 8 bis 12 Uhr besetzt sein wird.
Arbeitgeber-Kunden, die sich etwa wegen der Voraussetzungen für Kurzarbeitergeld informieren möchten, können ihre Anliegen über die kostenlose Service-Nummer 0800 / 4 5555 20 oder die lokale Rufnummer 0551 / 520 666 klären, sofern sie noch keinen persönlichen Ansprechpartner haben. Per Mail ist der Arbeitgeber-Service unter goettingen.arbeitgeber@arbeitsagentur.de zu erreichen.
Das ist auch wichtig zu wissen:
• Für alle vorher gemachten Termine gilt: Der Termin muss NICHT abgesagt werden. Es gibt keine Nachteile. Es gibt keine Rechtsfolgen und Sanktionen.
• Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Es wird benachrichtigt, wenn sich diese Regelungen ändern.

POLIZEI
Die Polizeidienststellen im Bereich der Polizeidirektion Göttingen bleiben weiterhin rund um die Uhr geöffnet. „Wir sind auch weiterhin für die Bevölkerung da. Notrufe werden wie gewohnt entgegengenommen und wir kommen jedem zu Hilfe, der unserer Hilfe bedarf“, betont Uwe Lührig, Präsident der Polizeidirektion. Er bittet darum, auf vermeidbare Kontakte zu den Dienststellen zu verzichten. Strafanzeigen können online erstattet werden auf www.onlinewache.polizei. niedersachsen.de Vereinzelte Angebote der Polizei werden zunächst ausgesetzt. Dazu gehören der Service der Apostille (Beglaubigungen) ebenso wie Präventionsveranstaltungen bei der Polizei.

BUSSE & BAHNEN
Der Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen hat sein Service-Center am ZOB in Göttingen geschlossen. Die Öffnungszeiten werden von Montag bis Freitag auf 8 bis 16 Uhr geändert, in dieser Zeit erreichen Fahrgäste die Hotline 0551 / 99 80 99. Auch die Erreichbarkeit per E-Mail unter info@vsninfo.de ist gewährleis­tet. Zum Erwerb von Fahrscheinen werden Fahrgäste gebeten, den Automaten am Bahnhof in Göttingen zu nutzen, Abo-Kunden, die ihre Fahrkarten abholen, melden sich bitte vorab telefonisch an.
Die vorderen Bustüren in den Linienbussen bleiben verschlossen, das Fahrpersonal wird vom Fahrgastraum abgetrennt. Die Fahrscheinpflicht bleibt erhalten. Fahrgäste, die die Möglichkeit haben, Automaten und Vorverkaufsstellen zu nutzen, sind gebeten, dies zu tun.
Die Deutsche Bahn muss ständig flexibel reagieren, aktuelle Infos gibt es auf bahn.de/aktuell und bahn.de/corona.

ABFALL & CO.
Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) gehen ihren Aufgaben weiter nach. Der Recyclinghof ist bis auf Weiteres geschlossen, ebenso die Verwaltung am Standort Rudolf-Wissell-Straße und das Entsorgungszentrum Königsbühl mit dem Bioenergiezentrum und der Bauabfallverwertungsanlage und -restedeponie. Zurzeit sind keine Containerbestellungen für Privatpersonen möglich. Bereits vereinbarte Sperrmülltermine werden noch abgefahren, neue Termine aber nicht vergeben. Die Göttinger werden gebeten, von Besuchen des Kundencenters in der Rudolf-Wissell-Straße abzusehen. Viele Dinge lassen sich telefonisch unter der Servicenummer 0551 / 400 5 400 klären oder auch über die Homepage www.geb-goettingen.de erledigen.
Im Landkreis wird der Müll ebenfalls wie gewohnt abgeholt. Die Recyclinghöfe der Entsorgungsanlagen Breitenberg, Dransfeld, Deiderode und Hattorf bleiben vorerst für die Anlieferung von privaten Abfällen geschlossen. Für Rückfragen stehen die Abfallberatungen der Abfallwirtschaft Göttingen unter Telefon 0551 / 525 24 73 oder abfallberatung-goe@landkreisgoettingen.de
zur Verfügung.